Berührungen – brauchen wir das auch?

Vortrag von Nina de Vries

Essen, Trinken und Schlafen sind menschliche Grundbedürfnisse. Und Berührungen? Brauchen wir das auch? Im Zusammensein mit Menschen, die eine Assistenz benötigen, begegnen wir zwangsläufig auch dem Thema Sinnlichkeit im weitesten Sinne: Bedürfnis nach aufmerksamer Berührung bis hin zu klaren sequellen Wünschen.

Verändertes Verhalten, auf Grund einer Demenz, kann speziell in diesem Bereich zu Störungen in den familiären Beziehungen führen. Wie können wir damit umgehen, wenn Vater oder Mutter plötzlich doch sinnliche/sexuelle Wesen sind bzw. nicht mehr in der Lage sind, diese Bedürfnisse hinten an zu stellen oder zu verstecken/zu unterdrücken?

Die gute Nachricht ist: Es gibt Antworten und Möglichkeiten.

Nina de Vries ist Autorin, Therapeutin und Sexualassistentin.

Mit ihrem Vortrag bietet sie die Möglichkeit, sich mit dem Thema und der eigenen Haltung auseinanderzustetzten, sowie neue Ideen im Umgang wahrzunehmen.

Vortrag am 25. November (18:00 Uhr bis ca. 19:30 Uhr)
im Dietrich-Bonhoeffersaal (Bertholstr. 6)
Anmeldung unter 07221 – 931400 (kostenfrei)

Bildquelle: pixabay.com