EMIL-Zertifikat für das Scherer Kinder- und Familienzentrum

EMIL ist die Abkürzung für „Emotionen regulieren lernen“ und steht für ein Forschungsprojekt des TransferZentrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) an der Universität Ulm und der Baden-Württemberg-Stiftung.

Victoria Daul-Rieper und Mayumi Rappen, Erzieherinnen im Scherer Kinder- und Familienzentrum, besuchten 2016 eine Reihe von Fortbildungen, um sich die Inhalte bewusst zu machen und in den Kitaalltag zu integrieren.

Bei EMIL geht es um die Stärkung sozial-emotionaler Kompetenz im Kindergarten. Im kindlichen Spiel und im sozialen Miteinander haben immer auch Gefühle eine große Bedeutung. Nicht alle Kinder können ihre Gefühle gut regulieren, das heißt sich selbst beruhigen oder angemessene Lösungen finden, wenn sie zum Beispiel in einen Konflikt geraten oder ihnen etwas misslingt. Genau darum geht es bei EMIL.

Im Rahmen der Qualifizierung beschäftigten sich Daul-Rieper und Rappen mit der Frage,  was 3-6Jährigen hilft, ihre exekutiven Funktionen, also ihre Selbstregulation, zu entwickeln und dadurch ihre sozial-emotionalen Kompetenzen zu stärken. Die Inhalte der Qualifizierung gaben die beiden an ihr Team weiter, damit die gesamte Einrichtung von den Anregungen profitiert.

Die Umsetzung von EMIL erfolgt nicht nach einem festen Programm, sondern „es gibt viele einfache Dinge, durch die wir als Fachkräfte unsere Kinder im Alltag bei der Regulation ihrer Emotionen unterstützen können“, fasst Daul-Rieper zusammen. Die Erzieherinnen bieten den Kindern vielfältige Gelegenheiten für selbstgesteuertes Handeln an. So werden zum Beispiel vermehrt akustische und optische Signale eingesetzt, die es den Kindern ermöglichen selbst zu erkennen, wann eine Veränderung im Tagesablauf einsetzt oder welches Spielmaterial für welche Altersgruppe zur Verfügung steht.

Diese kognitiven Gehirnfunktionen, die in der Kita ganz nebenbei trainiert werden, beeinflussen nicht nur das soziale Miteinander, sondern entscheiden auch über Schulleistung, Gesundheit und Erfolg im Leben. Zu diesem Ergebnis kommen die Erprobung und Evaluation des ZNL Ulm.

Neben den Erzieherinnen des Familienzentrums haben auch Fachkräfte des Kindergartens Arche Noah in Lichtental an der Qualifizierung teilgenommen und das Zertifikat für ihre Einrichtung erhalten.

Beitragsbild oben: Victoria Daul-Rieper (links) und Mayumi Rappen übergeben das EMIL-Zertifikat an Kitaleiterin Marina Kronberg (Mitte).

Scherer Kinder- und Familienzentrum

Stadt Baden-Baden
Fachbereich Bildung und Soziales
Scherer Kinder- und Familienzentrum
Ankica Rukavina, Marina Kronberg
Breisgaustr. 23
76532 Baden-Baden
Telefon: 07221/9314900
Email: familienzentrum@baden-baden.de
Homepage: www.familienzentrum.baden-baden.de

Ergänzungen?