Mit Freude lernen – lernen mit allen Sinnen

Morgens um 7.30 Uhr: Rund 350 Schülerinnen und Schüler strömen in das Schulgebäude in Laufnähe des Bahnhofs Rastatt. Alle haben zur gleichen Zeit Unterrichtsbeginn, das ermöglicht den Unterstufenschülern von größeren Geschwistern oder älteren Schülern begleitet zu werden. Denn die meisten kommen mit der S-Bahn oder dem Regionalzug zur Schule. Das Einzugsgebiet ist groß: Es reicht von Karlsruhe bis Bühl und vom Murgtal bis ins Elsass. Das hellgelbe Gebäude liegt am Schlossgarten umgeben von Bäumen und Parkanlagen. Nach Umbau und Renovierung wurde seit 1998 aus dem historischen Gebäude ein lebendig gestaltetes Schulhaus.

Schulalltag

Die Türen der Klassenzimmer stehen offen: Davor begrüßen die Klassenlehrerinnen und -lehrer jeden Morgen die Schüler persönlich per Handschlag. Um 7.45 Uhr beginnt der Hauptunterricht, in dem über mehrere Wochen abwechselnd eines der Kernfächer unterrichtet wird. Danach steht der Fachunterricht mit Englisch, Französisch, Musik, Handarbeit, Werken, Religion, Eurythmie und Sport an. In den oberen Klassenstufen kommen weitere Fachangebote wie Kunst, Schreinern, Buchbinden und Informatik hinzu. Chor, Orchester und Theaterspiel runden das Curriculum ab. In der Waldorfpädagogik ist das Lernen mit ‚Kopf, Herz und Hand‘ wichtig: Sowohl intellektuelle Fähigkeiten als auch soziale Kompetenzen und handwerklich-künstlerische Fertigkeiten werden gefördert. Die Schüler bleiben von der ersten bis zur zwölften Klasse in einem Klassenverband. Diese konstante, soziale Gemeinschaft ermöglicht es jedem Einzelnen, sich ohne Angst vor dem Sitzenbleiben zu entwickeln. Wer das Abitur machen möchte, bereitet sich in der 13. Klasse darauf vor. Es werden alle staatlich anerkannten Schulabschlüsse angeboten. Die Waldorfpädagogik ergänzt das Bildungsangebot in Deutschland.

Betreuung nach dem Unterricht

Für die Betreuung der Schüler der 1.-5. Klasse nach dem Unterricht gibt es eine Kernzeit- und Nachmittagsbetreuung bis 17 Uhr einschließlich Mittagessen. In der schuleigenen Küche wird jeden Tag frisch und biologisch gekocht. Angebote für privaten Musikunterricht schließen sich nach dem Unterricht an. Die Zirkus-AG bietet viel Spaß und Bewegung für Schüler ab der 4. Klasse.

Elternmitarbeit

Fester Bestandteil einer Waldorfschule ist die regelmäßige Mitarbeit der Eltern in verschiedenen Gremien und bei Schulveranstaltungen. Sie können so das Schulleben wesentlich mitgestalten, sei es bei praktischen Arbeiten zum Erhalt des Schulgebäudes, in der Schulküche, im Garten oder bei der Vorbereitung und Durchführung öffentlicher Veranstaltungen.

Waldorf weltweit

Vor fast hundert Jahren gegründet, hat sich die Waldorfpädagogik inzwischen weltweit etabliert. In über eintausend Schulen auf allen Kontinenten und in mehr als 240 Waldorfschulen bundesweit wird nach diesem Konzept gelehrt und gelernt. Eine Erfolgsgeschichte, die 2019 mit einem großen Jubiläum gefeiert wird!

Eltern, die sich über die Waldorfschule Rastatt informieren wollen, können dies bei verschiedenen Gelegenheiten tun:

  1. Bei unseren Filmabenden zur Waldorfpädagogik am Mittwoch, 11. April, 25. April und 16. Mai 2018 jeweils um 19.30 Uhr: Die achtjährige Langzeitdokumentation von Maria Knili über eine Waldorfschulklasse in Landsberg am Lech zeigt, wie Schule heute sein kann. 1. Teil: „Guten Morgen, liebe Kinder!“ – Klasse 1-3, 2. Teil: „Eine Brücke in die Welt“ – Klasse 4-6, 3. Teil: „Auf meinem Weg“ – Klasse 7+8. Eintritt frei!
  2. „Schulen in Rastatt stellen sich vor“, eine Informationsveranstaltung der Stadt Rastatt für Eltern von Grundschülern in der Reithalle am Dienstag, 23. Oktober 2018, um 19 Uhr; die Waldorfschule Rastatt ist dort mit einem Stand vertreten und gibt Auskunft über ihr Schulkonzept.
  3. Adventsbasar am Sonntag, 18. November 2018, 11-17 Uhr
  4. Informationsabend für Kindergarten-Eltern am Donnerstag, 29. November 2018, um 19 Uhr
  5. Tag der offenen Tür am Samstag, 8. Dezember 2018 von 10-14 Uhr. Um 10 Uhr findet eine öffentliche Monatsfeier in der Reithalle statt, bei der Schülerinnen und Schüler Ausschnitte aus dem Unterricht zeigen (Lieder, Mittelstufen-Ensemble, Gedichte und Rezitationen, Sketche)
  6. Bei der telefonischen Sprechstunde für Eltern von Schulanfängern und Quereinsteigern, immer donnerstags von 12.40-13.10 Uhr, Tel.-Nr.: 07222-77469-62. Dort erhalten Sie von Pädagogen interessante und wichtige Informationen über die Waldorfschule Rastatt.

Bildquelle: Juliane Kerlen-Gramsch / www.waldorfschule-rastatt.de

Einrichtungsname

Freie Waldorfschule Rastatt e.V.

Ludwig-Wilhelm-Straße 10
76437 Rastatt

www.waldorfschule-rastatt.de