Vortrag Dr. med. Ursula Becker 28. Mai 2019

Der Alltag mit Menschen, die unter der verhaltensbetonten Variante der Frontotemporalen Demenz (FTD) leiden, ist für Angehörige meist eine große Belastung. Häufig erkranken die Betroffenen weit vor dem 60. Lebensjahr, sind noch berufstätig oder haben Kinder im Schulalter. Anders als bei der Demenz vom Typ Alzheimer, tritt bei der FTD der Verlust der sozial-kognitiven Fähigkeiten früh und als zentrales Symptom auf. Darunter fällt z.B. die Fähigkeit zu verstehen, dass andere Personen eigene Gefühle, Absichten und Gedanken haben. Die Beziehung ist damit stark belastet und macht das Zusammenleben oftmals sehr schwierig. Hier bedarf es andere Wege der Kommunikation und des Verständnis.

Dr. med Ursula Becker, Ärztin für Allgemein und Palliativmedizin, arbeitet in eigener Praxis als systemische Beraterin und Therapeutin. Auf der Basis des Marte Meo-Konzepts wird sie einen Blick auf Demenz bei jüngeren Menschen werfen – um die kleinen Momente gelingender Beziehung zu finden und zu stärken.

Ort: Rathaus Baden-Baden, Ratssaal, Marktplatz 2
Uhrzeit: 17.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
Anmeldung: 07221 931400, kostenfrei