Künstleraufruf – Tag der offenen Ateliers 2019

Der Tag der offenen Ateliers geht in diesem Jahr in die dritte Runde. Am Sonntag, 20. Oktober, können Künstler mit Atelier oder Galerie in Baden-Baden ihre Werke gemeinsam der Öffentlichkeit präsentieren. In den vergangenen beiden Jahren war zentrale Anlaufstelle die Akademiebühne im Stadtteil Cité – in diesem Jahr wird das Alte Dampfbad am Marktplatz der gemeinsame Ausgangspunkt sein.

Dort beginnt der Tag um 11 Uhr mit einer Vernissage, bei der alle beteiligten Künstler anwesend sein können, um persönlich mit den Gästen ins Gespräch zu kommen. Zudem wird die gemeinsame zentrale Ausstellung eröffnet, bei der jeder Teilnehmende die Möglichkeit hat, sich mit einem ausgewählten Werk und einer kurzen Vita zu präsentieren. Diese Ausstellung wird den ganzen Tag über als „Infozentrum“ für die Besucher zugänglich sein und vom städtischen Kulturbüro betreut.

Auch in diesem Jahr wird die Lebenshilfe Baden-Baden Bühl Achern wieder Kooperationspartner sein und ebenfalls Bilder im Alten Dampfbad präsentieren. Von 13 bis 18 Uhr werden die Künstler ihre Ateliers für die Gäste öffnen. Neben der reinen Bild- und Objektpräsentation ist es auch möglich, den Besuchern mit kleinen Vorführungen Einblick in die eigene Arbeitsweise zu geben. Einen kompakten Überblick über alle Teilnehmenden und die Atelierstadtorte erhalten die Gäste im Flyer zum Tag der offenen Ateliers, der ab September im Stadtgebiet verteilt wird.

Interessierte Künstler können sich ab sofort beim Kulturbüro anmelden (kultur@baden-baden.de, Telefon 07221/93-2007).

Die Teilnahme ist für die Künstler kostenlos.

In diesem Jahr ist die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt, weshalb die Anmeldungen in der Reihenfolge berücksichtigt werden, in der sie eingehen.

Bildunterschrift: Tag der offenen Ateliers 2018, Akademiebühne

Bildquelle: Kulturbüro / baden-baden.de

Kulturbüro

Marktplatz 2

76530 Baden-Baden