Übergänge für Kinder und Jugendliche mit pädagogischem oder sonderpädagogischem Förderbedarf gestalten

In der Lebens- und Schulbiografie aller Kinder und Jugendlichen spielen Übergänge eine wichtige Rolle.

Dies sind:

  • der Eintritt in den Kindergarten oder Schulkindergarten
  • der Übergang vom Kindergarten in die Schule
  • der Übergang vom Schulkindergarten in die allgemeine Schule
  • der Übergang von der Primarstufe in die Sekundarstufe der weiterführenden Schule
  • der Übergang von der Sonderschule in die allgemeine Schule
  • der Übergang aus der Schule in das Berufsleben oder in berufsvorbereitende Maßnahmen.

Die dargestellten Wechsel vollziehen alle Kinder und Jugendlichen, stellen aber die Kinder und Jugendlichen mit pädagogischem oder sonderpädagogischem Förderbedarf möglicherweise vor Herausforderungen, die der besonderen Begleitung durch die Schule bedürfen.

Dieser Leitfaden soll alle Beteiligten, die an der Gestaltung von Übergängen von Kindern und Jugendlichen mit pädagogischem und sonderpädagogischem Förderbedarf mitwirken, dabei unterstützen, dass die Übergänge erfolgreich gelingen. Ziel ist es, Übergänge zu einer positiven Erfahrung zu machen. Hierbei ist es wichtig, die einzelnen Schritte mit den Beteiligten gut abzusprechen und transparent zu machen.

Den Leitfaden „Übergänge gestalten“ können Sie hier downloaden:
http://schulamt-rastatt.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/Schulaemter/schulamt-rastatt/Unterst%C3%BCtzung%20und%20Beratung/Uebergaenge_gestalten.pdf

Weitere Informationen erhalten Sie unter

http://schulamt-rastatt.de/,Lde/Startseite/Unterstuetzung/Hilfekompass

Die Internetseite des Staatlichen Schulamts Rastatt zum Hilfekompass finden Sie hier:
Internet Hilfekompass: www.schulamt-rastatt.de

Herausgeber des Leitfadens „Übergänge gestalten“ ist die Arbeitsstelle Kooperation
am Staatlichen Schulamt Rastatt
Internet Arbeitsstelle Kooperation: www.schulamt-rastatt.de

Ergänzungen?