MINT-Förderung – Angebote für Schulen

Die spannende MINT-Förderung an Schulen: Damit sollen Kinder und Jugendliche mit attraktiven Projekten in naturwissenschaftlichen Fächern gefördert und für die Thematik begeistert werden. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Als eine Idee zur Reaktion auf den Fachkräftemangel können mit attraktiven Projekten an Schulen Naturwissenschaften erlebbar gemacht werden. Nutzbare Beispiele dafür sind in und für Baden-Baden die Master-MINT-Akademie, die World Robot Olympiad und die First-Lego-League.

Master-MINT-Akademie Baden-Baden

Seit 2017 gibt es die Master-Mint-Akademie am Standort Baden-Baden mit neuem Zentrum für schulergänzende Bildung in der Stadtbibliothek Baden-Baden. Die Gründung der Akademie erfolgte in Gemeinschaft der Baden-Baden International School mit dem Institut für Jugendmanagement Stiftung Heidelberg. Direktor ist Elshan Musayev.

Die Akademie bietet speziell Workshops und Fernlehrprogramme im MINT Bereich an. Darüber hinaus wird sie Ausgangspunkt von Exkursionen und Expeditionen in die ganze Welt sein. In Partnerschaft mit SAP Young Thinkers, LEGO Education, Erlebe IT von BITCOM, Kosmos, Young Business School und vielen weiteren Partnern soll ein umfangreiches Programm für Schüler aller Klassenstufen erfolgen. Vom Workshop vor Ort über eine Fernbetreuung via Online Werkzeugen bis zum Studium parallel zur Schule werden neuste Wege der individuellen Förderung möglich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Master-MINT-Akademie Baden-Baden in unserem Link-Bereich.

Die Master-MINT-Akademie bietet auch eine Vielzahl spannender Ferienangebote an, die im Baden-Badener Ferienkalender zu finden sind.

World-Robot-Olympiad (WRO)

Die World Robot Olympiad ist ein internationaler Wettbewerb, an dem Kinder und Jugendliche teilnehmen können. Im Einsatz sind dabei verschiedene Robotersysteme, vor allem Lego Mindstorms. Jährlich gibt es unterschiedliche, für Schülerteams (2er- oder 3er-Teams) gemeinsam mit einem Trainer zu bewältigende Aufgaben. Anhand der Aufgabenstellen können sich die Projektteams teilnehmender Schulen im Vorfeld im schulischen Kontext intensiv vorbereiten. Höhepunkt ist dann ein Wettbewerb, bei dem die Teams spielerisch gegeneinander antreten.

Bei den Wettbewerben bauen die Teams vor allem Roboter mit dem Lego Mindstorms System, je nach Wettbewerbskategorie sind aber auch andere oder alle anderen Controller, Baumaterialien oder Programmiersprachen erlaubt. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 19 Jahren. Ein Team tritt in einer der drei Wettbewerbskategorien Regular-, Open- oder Football Category an (Textquelle: worldrobotolympiad.de).

Weitere Informationen u.a. auch zu den einzelnen Kategorien und zum Ablauf einer WRO-Saison finden Sie in unserem Link-Bereich auf dieser Seite.

First-Lego-League (FLL)

Die First Lego League ist ebenfalls ein ist ein Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführen soll. Dadurch soll ihnen der Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern erleichtert sowie ihre Motivation, einen Ingenieur- oder IT-Beruf zu erlernen, frühzeitig geweckt werden. Außerdem wird Teamgeist gefördert und Kinder und Jugendliche werden angespornt, komplexe Aufgaben mit kreativen Lösungen zu bewältigen.

Beim zugehörigen Wettbewerb wird der Spaß an Technik und Wissenschaft mit einer spannenden Atmosphäre eines Sportevents kombiniert. Im Team arbeiten die Kinder und Jugendlichen wie echte Ingenieure an einem gemeinsamen Thema (Textquelle: www.first-lego-league.org).

Weitere ausführliche Informationen finden Sie auf der Webseite der First-Lego-League in unserem Link-Bereich.


Interessierte Schulen können sich gerne beim städtischen Fachgebiet Schule und Sport melden.

Bildquelle: Th. Reinhardt / pixelio.de

Fachgebiet Schule und Sport

Briegelackerstr. 8
76532 Baden-Baden

Links