Bildquelle: Bildungsbüro Baden-Baden

Spielplätze in Baden-Baden

Vom bretonischen Fischerdorf bis zum wilden Dschungel an der Oos

Sind Ihnen in der Allee  Richtung Kloster Lichtenthal die Palmen aus Holz auch schon aufgefallen? Zwischen all den wunderschönen aufgereihten Bäumen, den blühenden Blumenfeldern ragen sie plötzlich hervor. Bis vor kurzem befand sich an genau dieser Stelle am Ende der Allee ein „ganz normaler“ Spielplatz. Schaukel, Rutsche, Sandkasten…, so wie wir Erwachsenen ihn aus unserer Kindheit noch gut in Erinnerung haben. Vor einem viertel Jahr circa hat sich dieser Spielplatz jedoch in einen wilden Dschungel verwandelt, der nicht nur Kinder zum Träumen anregt. Aber wer denkt sich sowas überhaupt aus? Und gibt es in Baden-Baden noch mehr von diesen außergewöhnlichen Spielplätzen?

Mit diesen und noch weiteren Fragen im Kopf habe ich einen Termin mit dem Planungsteamleiter der Stadt Baden-Baden, Fachgebiet Park und Garten, vereinbart, welcher zusammen mit seinem Team für verschiedenste Grünanlagen, von Kindergärten bis hin zu Verkehrsinseln zuständig ist. Dort angekommen, werde ich herzlich von Herrn Angstenberger in seinem Büro begrüßt. Die an den Wänden hängenden und auf dem Tisch liegenden Pläne sind wohl ein Indiz dafür, dass die Planung hier auf Hochtouren laufen muss. Im Interview mit Herrn Angstenberger wird schnell klar, dass es noch weitere Themenspielplätze in Baden-Baden und Umgebung zu entdecken gibt: nämlich insgesamt 5 Stück!

Die 5 Themenspielplätze

Spielplatz PARIS – Stadtteil Cité

Spielplatz-Paris1
Vor rund zehn Jahren wurde der erste Themenspielplatz in Baden-Baden erbaut. Dieser befindet sich im Stadtteil „Cité“, genauer im St.-Excupery-Weg 1. Namensgebend war hier der einst vom französischen Militär besiedelte Stadtteil und die daraus entstandene Siedlung. Herausstechend ist vor allem der nachempfundene Eiffelturm, der extra für diesen Spielplatz angefertigt wurde. Deshalb ist der Spielplatz Paris unter den meisten Kindern nur unter dem Begriff „Eiffelturmspielplatz“ bekannt. Obwohl er relativ klein ist, bietet er trotzdem viele Spielmöglichkeiten. Denn der Eiffelturm verbindet Rutsche und Klettermöglichkeiten in einem und lädt alleine bei seinem Anblick zum Klettern und Spielen ein.


Spielplatz BRETAGNE – Stadtteil Cité

Spielplatz-Bretagne1
Auch der Spielplatz Bretagne befindet sich im Stadtteil „Cité“, in der Ortenaustraße 57, und lockt vor allem die Kinder aus der umliegenden Siedlung an. Auch hier hat man sich bei dessen Planung an der Umgebung orientiert. Wie jedoch stellt man die Bretagne eigentlich dar? Denkt man hier nicht sofort an die tosenden Wellen des Meeres und die kleinen Fischerdörfchen entlang der Küste. So auch Herr Angstenberger und sein Planungsteam. Vom großen Fischkutter, über kleine Fischerhäuschen bis hin zur Felsküste fehlt es hier an nichts. Hier sind Spielmöglichkeiten für Groß und Klein gegeben. Besonders das Wasserspiel macht den Spielplatz im Sommer zu einem richtigen Erlebnis.


Spielplatz OOSER BAHNHOF – Stadtteil Oos

Spielplatz-Eisenbahn1
Bei diesem Themenspielplatz in der Ooser Burgstraße 4 war die Nähe zum Bahnhof prägend. Auch dort gibt es viel zu entdecken. Spielgeräte, gestaltet in Form einer Lokomotive oder eines Silos, sollen ein bisschen an „Lucky Luke im Wilden Westen“ erinnern. Eine freistehende Wand, die einen Bahnhofseingang darstellt unterteilt optisch den Bereich für kleinere und größere Kinder. Gepflasterte Bahngleise ziehen sich entlang des Geländes.


Spielplatz FEUERWEHR – Stadtteil Haueneberstein

Spielplatz-Feuerwehr1
Der Feuerwehrspielplatz in der Grießmattenstraße 5 in Haueneberstein ist ein weiteres Highlight in Sachen Spielplatz. Dieser ist inspiriert durch die Jugendfeuerwehrabteilung, die in Haueneberstein eine wichtige Rolle spielt. Laut Herrn Angstenberger ist dies ein Thema, das Kinder immer anspricht. Welcher kleine Junge will nicht einmal ein Feuerwehrmann sein? Auch hier ist alles im Detail durchgeplant. Der Kontrast aus grüner Natur, die den Spielplatz großzügig umgibt, und roten Elementen ist besonders ansprechend. Die Schaukelpfosten beispielsweise stellen Feuerwehrschläuche dar oder sind in knalligem Orange gestaltet, als würden sie „in Flammen“ aufgehen. Im großen Feuerwehrturm findet man sogar einen aus Holz angefertigten Sanitätskasten. Ein Feuerwehrauto, welches zum Klettern einlädt, darf hier natürlich nicht fehlen.


Spielplatz DSCHUNGEL – Stadtteil Innenstadt & Lichtental

Spielplatz-Dschungel4
Was hat ein wilder Dschungel mit der Klosterwiese zu tun? Einen historischen Bezug herzustellen war in diesem Kontext eine Herausforderung. Wie integriert man denn das Thema Kloster in einen Spielplatz? Deshalb hat das Planungsteam des Gartenamts sich entschieden die geordnete Struktur der Allee einem wilden Dschungel mit Kletterstruktur gegenüber zu stellen. Herr Angstenberger war es besonders wichtig die Oos als „Amazonas“ in den Dschungelspielplatz zu integrieren. Beim vorherigen Spielplatz lag diese nämlich unsichtbar hinter einem Wall und sollte nun endlich zum Vorschein kommen. Ein Wasserspiel in der Mitte darf natürlich nicht fehlen. Das Wasser kann sogar bis in die Oos fließen, wenn man fleißig pumpt. Elemente, die das Dschungelthema unterstreichen sind vor allem ein Baumhaus, Palmen, eine Hängebrücke und das kleine Äffchen „Coco“. Namensgeber waren hier Kinder, die innerhalb eines Projektes des Gartenamts zusammen mit der Kinderzeitung Babsi die Entstehung des Spielplatzes tatkräftig mitbegleitet haben.


Bei meiner Erkundung der einzelnen Spielplätze fällt mir auf, dass die Grundelemente eines Spielplatzes Schaukel, Rutsche und Sandkasten immer vorhanden sind. Die Liebe zum Detail findet sich in jedem Spielplatz wieder. Bei genauerem Hinschauen findet man immer wieder Elemente, die das Thema noch einmal unterstreichen. Die Themen passen also im Normalfall zur Lokalität, sind benannt nach der Straße bzw. Umgebung oder haben einen historischen Bezug. Von der ersten Idee und Planung bis zur endgültigen Fertigstellung dauert es in der Regel ein bis anderthalb Jahre. Auch die Sicherheitskontrollen sind intensiv; einmal wöchentlich kommt es zur Sichtkontrolle, einmal monatlich wird eine Rüttelkontrolle vorgenommen und einmal jährlich gibt es eine Generalinspektion.

Weitere solcher Spielplätze, auf die sich die Kinder der Stadt freuen dürfen, sind schon längst in Planung. Die Handschrift von Herrn Angstenberger und seinem Team findet sich jetzt schon an vielen Stellen der Kurstadt wieder. Und der nächste Themenspielplatz ist schon in Planung: Auf der großen Wiese zwischen Forstamt und Geroldsauer Mühle entsteht 2017 ein neuer Spielplatz zum Thema „Bauernhof“!

Das Interview führte Franca Stößer vom Bildungsbüro Baden-Baden


Hinweis: Alle Spielplätze, Themenspielplätze und Erlebniswege online:
www.kinderstadtplan-baden-baden.de

Bildquelle: Bildungsbüro Baden-Baden / www.bildungsregion-baden-baden.de

Fachgebiet Park und Garten

Winterhalterstraße 6
76530 Baden-Baden

Links